Stipendienangebot des DAAD

Hörsaal Medizin Leipzig Bild vergrößern Hörsaal (© dpa/pa/ZB)

Wie in den Vorjahren haben guineische Staatsangehörige die Möglichkeit, sich für das Studienjahr 2018 bzw. 2018/2019 für ein Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes zu bewerben. Der DAAD ist die deutsche Agentur zur Förderung des akademischen Austausches.

Es handelt sich bei dem Angebot um offene Programme. Sie werden weltweit oder für eine Reihe von Ländern ausgeschrieben. Die Auswahl erfolgt jeweils aufgrund der Qualität des Bewerbers. Eine spezielle Quote für Guinea gibt es nicht.

Die Sprache für Programme in Deutschland ist Deutsch oder Englisch.

Die Bewerbungen erfolgen grundsätzlich über das DAAD-Portal im Internet (d. h. in elektronischer Form).

Die Bewerbungsfristen für das Studienjahr 2018 bzw. 2018/19 sind zu beachten; sie enden in der Regel am 31.10.2017, für wenige Programme am 31.03.2018, können aber auch davon abweichen.

Die gesamte Aufstellung der Programme, die für guineische Staatsangehörige angeboten werden, sind zu finden unter

www.funding-guide.de (auf Deutsch und auf Englisch).

Die wichtigsten Programme, die für Bewerber aus Guinea in Frage kommen, sind in der Anlage aufgeführt. Von besonderem Interesse könnten zudem die In-Region- Scholarship-Programme für Postgraduierte (für Doktoranden und Masterstudenten) an Hochschuleinrichtungen in einer Reihe von afrikanischen Ländern sein.

Allgemeine Informationen auf Französisch zum DAAD und zu einzelnen Programmen sind unter den folgenden Adressen zu finden:

Office DAAD Paris

http://paris.daad.de/daad.html

Centre d’Information DAAD Yaoundé

http://ic.daad.de/yaounde/fr/