Wirtschaft und Zusammenarbeit

Kleinstprojekte

Kleinstprojekte der Deutschen Botschaft

Auch in den letzten Jahren hat die Botschaft wieder viele Kleinstprojekte zur Verbesserung der Lebensumstände der ärmsten Bevölkerungsschichten Guineas unterstützt. Bei diesen Projekten handelt es sic...

Kleinstprojekte - Allgemeine Informationen / Antragsformular

Wichtigste Kriterien für die Förderung von Kleinstprojekten: Der Antragsteller muss eine gemeinnützige Organisation sein (nichtstaatlich oder staatlich); Das Projekt leistet einen unmittelbaren...

Training - Made in Germany

iMOVE - Training made in Germany

iMOVE ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zur Internationalisierung beruflicher Aus- und Weiterbildung. Als Arbeitsbereich des Bundesinstituts für Berufsbildung unterstützt iMOVE deutsche Anbieter bei der Erschließung internationaler Märkte mit einem umfangreichen Serviceangebot. Als langjährig etablierte Netzwerkplattform erleichtert iMOVE die Kontaktaufnahme deutscher Bildungsexporteure mit Partnern und Kunden weltweit.

Neues Logo Germany Trade and Invest (GTAI)

Germany Trade & Invest (GTAI)

Germany Trade & Invest (GTAI) ist die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Bundesrepublik Deutschland. Mit über 50 Standorten weltweit und dem Partnernetzwerk unterstützt GTAI deutsche Unternehmen bei ihrem Weg ins Ausland, wirbt für den Standort Deutschland und begleitet ausländische Unternehmen bei der Ansiedlung in Deutschland.

Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Seit Januar 2011 bündelt die GIZ die Kompetenzen und langjährigen Erfahrungen des Deutschen Entwicklungsdienstes (DED) gGmbH, der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH und der InWent - Internationale Weiterbildung und Entwicklung gGmbH. Sie unterstützt die Bundesregierung bei der Verwirklichung ihrer entwicklungspolitischen Ziele.

Exportinitiative Gesundheitswirtschaft

Auf dem Weg in neue Märkte gibt es für die Unternehmen der deutschen Gesundheitswirtschaft eine zentrale Anlaufstelle: die Exportinitiative Gesundheitswirtschaft. Sie bündelt Informationen, vernetzt Partner und vermarktet Deutschland als Standort für Qualität und Innovation. So soll die Branche ihre starke Position auf den Weltmärkten weiter ausbauen und zum Exportschlager werden.

Wirtschaftsnachrichten - Ein Service in redaktioneller Verantwortung der Deutschen Welle

10.12.2017 00:10

China pocht auf "Cybersouveränität"

Apple CEO Tim Cook sprach bei der Welt-Internet-Konferenz über Digitalwirtschaft

Amerikas Technologie-Bosse pilgern nach China, um sich die "Vorreiterrolle" Chinas in punkto Datennutzung erläutern zu lassen. Gleichzeitig treibt Peking Netz-Hoheit und Internet-Zensur voran.


09.12.2017 10:09

Wirtschaftsministerin Zypries kritisiert geplante US-Steuerreform

Die geschäftsführende Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries ist beunruhigt (Archivbild)

Das US-Parlament hat die Steuerreformpläne von Präsident Trump gebilligt. Sie könnten deutschen Unternehmen Nachteile bescheren. Wirtschaftsministerin Zypries warnt vor einem Einstieg in den Protektionismus.


08.12.2017 15:32

EU und Japan einigen sich auf Freihandelspakt

Japanisches Containerschiff im Hamburger Hafen

In Zeiten von amerikanischem Protektionismus setzen die EU und Japan ein Zeichen für den freien Warenverkehr. Gemessen an der Wirtschaftsleistung haben sie die größte Freihandelszone der Welt vereinbart.


08.12.2017 15:17

"Unglücklich, unbegründet und parteiisch"

Namibias Finanzminister Calle Schlettwein (r.)

Namibia ist auf der Schwarzen Liste der Steueroasen aufgetaucht, die die EU Anfang der Woche veröffentlicht hat. Im DW-Gespräch wehrt sich Namibias Finanzminister Calle Schlettwein dagegen.


08.12.2017 14:21

ZF: Ende eines verbitterten Machtkampfes

Eigentlich hatte der Autozulieferer ZF nach dem Wechsel an der Spitze des Aufsichtsrates auf ruhigere Zeiten gehofft. Stattdessen muss nun der Vorstandschef gehen. Eine Geschichte vom rasanten Wandel der Autoindustrie.


08.12.2017 12:01

"Willkommen in der neuen Startup-Welt"

In dieser Welt kennt sich die Französin Mathilde Ramadier aus. Sie hat bei zwölf Berliner Firmen ernüchternde Erfahrungen gemacht: coole Fassade und miserable Arbeitsbedingungen. Darüber hat sie ein Buch geschrieben.


08.12.2017 11:56

"Ein verspätetes Nikolausgeschenk"

Deutsche Wirtschaftsvertreter reagieren mit einer gewissen Erleichterung auf das vorläufige Ende der Hängepartie um die Brexit-Verhandlungen in Brüssel. Auf der Insel selbst bleibt bei Unternehmen die Skepis greifbar.


08.12.2017 11:09

China: Starkes Exportplus im November

Zwölf Prozent Plus in einem Monat: Exporte chinesischer Waren haben im November einen ordentlichen Sprung getan. Damit hatten die Experten nicht gerechnet. Sorgen bereitet weiterhin Chinas Schuldenberg.


Wirtschaft und Zusammenarbeit

Containerterminal im Hamburger Hafen

Initiativkreis Korruptionsprävention Wirtschaft/Bundesverwaltung

Das Auswärtige Amt hat für seine Auslandsvertretungen Richtlinien und Maßnahmen zur Sensibilisierung und Beratung deutscher Unternehmen bei der Korruptionsbekämpfung im internationalen Geschäftsverkehr ("Compliance") herausgegeben.

Ihren zuständigen Ansprechpartner an der Botschaft für Compliance-Fragen können Sie mit dem Kontaktformular erreichen:

Das Internetportal Make it in Germany heißt internationale Fachkräfte in Deutschland Willkommen!

Make it in germany

„Make it in Germany!“: Herzlich willkommen. Erfahren Sie auf unserer Website, wie Sie als gut ausgebildete Fachkraft erfolgreich Ihren Weg nach Deutschland gestalten können – und warum es sich lohnt, in Deutschland zu leben und zu arbeiten. Die deutsche Bundesregierung will mit diesem Onlineangebot den bereits heute bestehenden und den zukünftig zu erwartenden hohen Fachkräftebedarf sichern.