Wirtschaft und Zusammenarbeit

Kleinstprojekte

Kleinstprojekte der Deutschen Botschaft

Auch in den letzten Jahren hat die Botschaft wieder viele Kleinstprojekte zur Verbesserung der Lebensumstände der ärmsten Bevölkerungsschichten Guineas unterstützt. Bei diesen Projekten handelt es sic...

Kleinstprojekte - Allgemeine Informationen / Antragsformular

Wichtigste Kriterien für die Förderung von Kleinstprojekten: Der Antragsteller muss eine gemeinnützige Organisation sein (nichtstaatlich oder staatlich); Das Projekt leistet einen unmittelbaren...

Training - Made in Germany

iMOVE - Training made in Germany

iMOVE ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zur Internationalisierung beruflicher Aus- und Weiterbildung. Als Arbeitsbereich des Bundesinstituts für Berufsbildung unterstützt iMOVE deutsche Anbieter bei der Erschließung internationaler Märkte mit einem umfangreichen Serviceangebot. Als langjährig etablierte Netzwerkplattform erleichtert iMOVE die Kontaktaufnahme deutscher Bildungsexporteure mit Partnern und Kunden weltweit.

Neues Logo Germany Trade and Invest (GTAI)

Germany Trade & Invest (GTAI)

Germany Trade & Invest (GTAI) ist die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Bundesrepublik Deutschland. Mit über 50 Standorten weltweit und dem Partnernetzwerk unterstützt GTAI deutsche Unternehmen bei ihrem Weg ins Ausland, wirbt für den Standort Deutschland und begleitet ausländische Unternehmen bei der Ansiedlung in Deutschland.

Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Seit Januar 2011 bündelt die GIZ die Kompetenzen und langjährigen Erfahrungen des Deutschen Entwicklungsdienstes (DED) gGmbH, der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH und der InWent - Internationale Weiterbildung und Entwicklung gGmbH. Sie unterstützt die Bundesregierung bei der Verwirklichung ihrer entwicklungspolitischen Ziele.

Exportinitiative Gesundheitswirtschaft

Auf dem Weg in neue Märkte gibt es für die Unternehmen der deutschen Gesundheitswirtschaft eine zentrale Anlaufstelle: die Exportinitiative Gesundheitswirtschaft. Sie bündelt Informationen, vernetzt Partner und vermarktet Deutschland als Standort für Qualität und Innovation. So soll die Branche ihre starke Position auf den Weltmärkten weiter ausbauen und zum Exportschlager werden.

Wirtschaftsnachrichten - Ein Service in redaktioneller Verantwortung der Deutschen Welle

21.08.2017 20:54

Air Berlin-Rettung noch nicht spruchreif

Die Gespräche über eine Auffanglösung für die insolvente Fluglinie ziehen sich hin. Noch ist nicht klar, ob der von der Bundesregierung bevorzugte Teilverkauf an die Lufthansa glatt über die Bühne geht. Die Zeit drängt.


21.08.2017 15:18

ECOWAS: Marokkos umstrittener Heiratsantrag an Westafrika

Marokkos König Mohammed VI (links) mit dem ivorischen Präsidenten Ouattara

Marokko hat eine Charmeoffensive gestartet, um sich den Ländern in Sub-Sahara Afrika anzunähern. Das Königreich möchte auch der Staatengemeinschaft ECOWAS beitreten. Doch das gefällt nicht jedem.


21.08.2017 14:31

Brexit: Weniger Briten an der Algarve

Portugals wichtigste Tourismusregion, die Südküste, ist alarmiert: Bei den bislang treuesten und wichtigsten Gästen, den Briten, sank im Juli erstmals seit langer Zeit die Zahl der Hotel-Übernachtungen.


21.08.2017 14:05

Gamescom: Politik betritt Neuland

Auch Gamer sind Wähler, jedenfalls die über 18-jährigen. Politiker jeder Couleur haben die digitale Spiele-Community entdeckt und geben sich auf der Gamescom vor den Bundestagswahlen die Klinke in die Hand.


21.08.2017 11:29

Ingenieur belastet Audi-Vorstand im Dieselskandal

Die Verteidigungsschrift eines festgenommenen Audi-Ingenieurs enthält brisante Angaben zum Umgang des deutschen Autobauers mit dem Dieselskandal. Sind sie richtig, könnte es eng werden für die aktuelle Firmenspitze.


21.08.2017 08:00

NAFTA-Verhandlungen ambititioniert

Die erste Runde ist gelaufen. In Washington haben Kanada, Mexiko und den USA eine erste positive Bilanz nach dem Auftakt der Neuverhandlungen über den nordamerikanischen Handelspakt Nafta gezogen.


21.08.2017 02:00

Steuereinnahmen des Bundes legen stark zu

Trotz möglicher Gefahren durch den Brexit und die Dieselkrise: Die deutsche Wirtschaft wächst. Auch über kräftig gestiegene Steuereinnahmen darf sich der Staat freuen.


20.08.2017 23:55

Kinderarbeit für Elektro-Autos?

Ob E-Autos, Laptops oder Smartphones: Kobalt steckt in fast allen Akkus. Hauptlieferant ist die Demokratische Republik Kongo, in deren Minen Verletzungen der Menschenrechte an der Tagesordnung sind.


Wirtschaft und Zusammenarbeit

Containerterminal im Hamburger Hafen

Initiativkreis Korruptionsprävention Wirtschaft/Bundesverwaltung

Das Auswärtige Amt hat für seine Auslandsvertretungen Richtlinien und Maßnahmen zur Sensibilisierung und Beratung deutscher Unternehmen bei der Korruptionsbekämpfung im internationalen Geschäftsverkehr ("Compliance") herausgegeben.

Ihren zuständigen Ansprechpartner an der Botschaft für Compliance-Fragen können Sie mit dem Kontaktformular erreichen:

Das Internetportal Make it in Germany heißt internationale Fachkräfte in Deutschland Willkommen!

Make it in germany

„Make it in Germany!“: Herzlich willkommen. Erfahren Sie auf unserer Website, wie Sie als gut ausgebildete Fachkraft erfolgreich Ihren Weg nach Deutschland gestalten können – und warum es sich lohnt, in Deutschland zu leben und zu arbeiten. Die deutsche Bundesregierung will mit diesem Onlineangebot den bereits heute bestehenden und den zukünftig zu erwartenden hohen Fachkräftebedarf sichern.