Außen- und EU-Politik

Fahne der Europäischen Union

Deutsche Europapolitik

Die großen Herausforderungen unserer Zeit können wir nur bewältigen, wenn Europa zur globalen Gestaltungskraft wird.

Das Logo der Vereinten Nationen

Außen- und Europapolitik

Frieden und Freiheit stehen im Mittelpunkt deutscher Außenpolitik.

Logo des Global Forum on Migration and Development (GFMD)

Deutsch-marokkanischer Ko-Vorsitz beim Globalen Forum für Migration und Entwicklung 2017-2018

Deutschland hat am 1. Januar 2017 bis Ende 2018 gemeinsam mit Marokko den Ko-Vorsitz beim Globalen Forum für Migration und Entwicklung (Global Forum on Migration and Development – GFMD) übernommen. Das Jahrestreffen 2017 wird vom 28.-30. Juni in Berlin auf Ministerebene stattfinden. Weitere Informationen finden Sie auf der

Logo des Weißbuchs

Neues Weißbuch zur Sicherheitspolitik

Die Bundesregierung hat ihre Sicherheits- und Verteidigungspolitik auf eine neue strategische Grundlage gestellt: Am 13. Juli 2016 beschloss das Bundeskabinett erstmals seit zehn Jahren wieder ein „Weißbuch zur Sicherheitspolitik und zur Zukunft der Bundeswehr".

Human Rights Council

Deutsche Menschenrechtspolitik

Menschenrechtspolitik ist eine Gesamtaufgabe der deutschen Politik: Es darf weder in der Außen-, noch in der Sicherheitspolitik oder in sonst einem  Politikbereich "menschenrechtsfreie Zonen" geben.

Friedrich Ebert Stiftung

Friedrich Ebert Stiftung

Die Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) wurde 1925 als politisches Vermächtnis des ersten demokratisch gewählten deutschen Reichspräsidenten Friedrich Ebert gegründet.

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit wurde vor über 50 Jahren, am 19. Mai 1958 als Friedrich-Naumann-Stiftung in der Bonner Villa Hammerschmidt von Theodor Heuss, Walter Erbe, Paul Luchtenberg, Reinhold Maier, Hans Wolfgang Rubin, u. a. gegründet.

Heinrich Böll Stiftung

Die Heinrich-Böll-Stiftung versteht sich als Teil der „grünen“ politischen Grundströmung, die sich weit über die Bundesrepublik hinaus in Auseinandersetzung mit den traditionellen politischen Richtungen des Sozialismus, des Liberalismus und des Konservatismus herausgebildet hat.

Hanns-Seidel-Stiftung (HSS)

"Im Dienst von Demokratie, Frieden und Entwicklung" - mit diesem Motto überschreibt die Hanns-Seidel-Stiftung ihre Arbeit und ihren Auftrag. Dieses Motto gilt sowohl für ihr Engagement im Inland - hier insbesondere natürlich im Freistaat Bayern - wie auch im Ausland.

Konrad Adenauer Stiftung

Die Konrad-Adenauer-Stiftung setzt sich national und international durch politische Bildung für Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit ein. Sie fördert und bewahrt freiheitliche Demokratie, die Soziale Marktwirtschaft und die Entwicklung und Festigung des Wertekonsenses.

Rosa Luxemburg Stiftung

Die Rosa Luxemburg Stiftung gehört zu den großen Trägern politischer Bildungsarbeit in der Bundesrepublik Deutschland. Sie versteht sich als ein Teil der geistigen Grundströmung des demokratischen Sozialismus.

Außen- und EU-Politik

UN-Vollversammlung

Der Außenminister

Sigmar Gabriel

Das Auswärtige Amt wird vom Bundesminister des Auswärtigen, Sigmar Gabriel (SPD), geleitet. 

Afrika in der deutschen Außenpolitik

Afrika ist im Aufbruch - das belegen nicht nur wirtschaftliche Daten. Auch Demokratie und Eigenverantwortung gewinnen an Boden.

Länderinformationen des Auswärtigen Amts zu Guinea

Europa aktuell: Das Magazin aus Brüssel

18.10.2017 19:18

Die "Baustellenpiraten" von Kiew

  1. Video
  2. Information
Flashplayer nicht installiert

Im Zentrum der ukrainischen Hauptstadt gibt es mehr als 200 Großbaustellen, die brach liegen, und das schon seit Jahren. So genannte Baustellenpiraten, hauchen diesen Bauruinen in Kiew neues Leben ein.


18.10.2017 19:17

Aramäer ? bedrängte Minderheit in der Türkei

  1. Video
  2. Information
Flashplayer nicht installiert

Im Südosten der Türkei soll die Religionsbehörde Diyanet mehr als 50 Kirchen, Klöster und Grabanlagen der Aramäer, einer christlichen Glaubensgemeinschaft, per Erlass aus Ankara verstaatlichen.


18.10.2017 19:15

Frankreichs Briten und der Brexit

  1. Video
  2. Information
Flashplayer nicht installiert

Der Südwesten Frankreichs ist für viele Briten Wahlheimat. Seit den 1960er Jahren zieht es sie vor allem in die Dordogne. Doch ihre neue Heimat gerät seit dem Brexit in Gefahr ? als Nicht-EU-Bürger müssen sie sich auf Einschränkungen einstellen.


18.10.2017 19:13

Müllberge in Rumänien

  1. Video
  2. Information
Flashplayer nicht installiert

In Rumänien landen die meisten Abfälle noch immer auf unzähligen wilden Müllkippen und Deponien ohne Grundwasserschutz. Müllsammler trennen den Müll per Hand, obwohl das Land für seine Altlastensanierung von der EU viele Millionen kassiert.


11.10.2017 18:00

Rackern für Frankreichs Präsidenten

  1. Video
  2. Information
Flashplayer nicht installiert

Macron-Anhänger werben auf der Straße für die umstrittenen Reformen ihres Präsidenten und versuchen, die Menschen von den angekündigten Sparmaßnahmen und der Liberalisierung des Arbeitsmarktes zu überzeugen.


11.10.2017 17:59

Gefährlicher Fluchtweg nach Rumänien

  1. Video
  2. Information
Flashplayer nicht installiert

Immer mehr Syrer und Iraker fliehen von der Türkei aus über das Schwarze Meer nach Rumänien. Mehrfach musste die Küstenwache bereits Menschen aus Seenot retten. Rumänien befürchtet, dass das Schwarze Meer zur neuen Flüchtlingsroute wird.


(© 2017 DW.COM, Deutsche Welle)